post

Am Sonntag fand die 9. Adventsammlung in Herrensohr und Jägersfreude statt, das Ergebnis ist wie immer super!

Zuerst kommt die Genehmigung vom Ordnungsamt, dann werden Sponsoren gebraucht, Flyer und Plakate gedruckt und so weiter… doch das Schönste ist, wenn am 3. Advent die Konserven gezählt und gestapelt werden und man das Ergebnis der Mühe vor sich stehen sieht.

Leider war es aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr nicht möglich, so wie üblich, Flugblätter in alle Haushalte in Herrensohr und Jägersfreude zu verteilen. Doch ausfallen lassen wollten wir die Aktion nicht, daher haben wir uns entschlossen, die Sammlung ohne das „Flyern“ durchzuführen. In der Hoffnung, dass genügend Menschen von der Sammlung hören und lesen, war die Devise: Weniger ist immer noch besser als gar nichts.

So haben wir wie immer einen Artikel an die Kaltnaggischer Nachrichten sowie ans Dudweiler-Blog gesendet, haben Plakate in allen Geschäften aufgehängt und erstmals Flyer eben nicht verteilt, dafür aber in den Geschäften ausgelegt.

Das Ergebnis war tatsächlich erfreulich. Natürlich hat man die utopische Hoffnung, dass es keine Rolle spielt, ob man die Flyer verteilt, aber es war natürlich allen Beteiligten klar, dass das einen deutlichen Einfluss auf die Spendenmenge haben wird. Umso glücklicher waren wir, als wir bemerkten, dass es dennoch deutlich mehr als die Hälfte von dem war, was in den letzten Jahren üblich war. Ihr Herrensohrer und Jägersfreuder seid eben einfach Klasse!

In Summe macht das 659 Artikel, davon 422 Konserven und in Summe 342kg Lebensmittel für die Bedürftigen in Saarbrücken. Natürlich spornt uns das an für 2017, wenn wir die 10. Adventsammlung dieser Art in Herrensohr und Jägersfreude durchführen werden, natürlich dann wieder mit Flugblättern für alle Briefkästen im Sammelgebiet.

Vielen Dank an alle Spender, vielen Dank an die Sponsoren, die in jedem Jahr die finanzielle Basis für die Sammlung sicherstellen aber vor allem vielen Dank an die fleißigen Helfer, ohne die ich die Sammlung niemals stemmen könnte.

Alle Zahlen und ein paar Fotos gibt es unter https://www.adventsammlung.de/adventsammlung/as2016/

Uwe Caspari