Ein paar Hintergrundinfos

Warum die Sammlung?

Wir, Julia Breuer und Uwe Caspari, haben als Teil des Vorstandes in der Schülervertretung der Gesamtschule Sulzbachtal (Heute „Gemeinschaftsschule Dudweiler„) mehrfach an der Organisation & Durchführung einer Adventsammlung teilgenommen. Es wurden von allen Schülern Konserven gesammelt, die dann, nach einer Frist von wenigen Wochen, gezählt wurden und an die Tafel gespendet wurden. Die Schulklasse, die die meisten Konserven gespendet hat, erhielt als „Preis“ einen zusätzlichen unterrichtsfreien Tag in Form eines Wandertages, den sie dann mit einem Besuch bei der Saarbrücker Tafel begingen.

Diese Sammlung war immer sehr erfolgreich und man hat einen Einblick erhalten in das, was die Saarbrücker Tafel tagtäglich leistet.

2008 haben wir uns, ein Jahr nachdem wir die Schule verlassen hatten, überlegt eine neue Aktion in ähnlicher Art zu starten

Aber dieses Mal in Herrensohr…

So tat man sich zusammen und plante. Natürlich war es in diesem Falle etwas anders in der Durchführung, aber das Prinzip blieb das gleiche: Konserven sammeln für die Bedürftigen. Und zwar von den Menschen hier, für die Menschen hier. Hier musste jedoch nicht eine Schar von Klassensprechern ein paar Flugblätter in die Hand gedrückt und dann alle aufgefordert werden, ihre Konserven abzuliefern. Es musste ein wenig umstrukturiert werden. Die Flyer müssen in die Briefkästen und die Konserven muss man abholen. Aber es blieb eine Erfolgsgeschichte. Wie genau die Sammlung in jedem Jahr abläuft, kann man unter „Wie funktionier das?“ nachlesen.

Seit 2010 haben wir um Jägersfreude erweitert, da wir gemerkt haben, dass noch Potential nach oben frei war. Statt 1200 Haushalten hatten wir nun 2000 Haushalte vor uns, aber auch das hat geklappt und wird seitdem auch so weiter geführt.

 

Warum die Tafel?

Die Saarbrücker Tafel wurde als Spendenempfänger ausgesucht, weil wir kein Geld sammeln wollten um es an irgendwelche Aktionen für die dritte Welt oder ähnliches weiter zu geben. Wer von Ihnen dort spenden will kann das jederzeit tun, diese Organisationen haben alle ein Spendenkonto und sind sowieso sehr Medienpräsent. (Deutscher Spendenrat auf Wikipedia.de)

Damals in der Schule wurde die Tafel ausgewählt, weil man so Mitbürgern unserer Stadt, direkt in unserer Nähe unkompliziert helfen kann.

Die Saarbrücker Tafel hilft Menschen die in Armut leben indem Sie diese mit Lebensmittel versorgt, wenn sie es sich nicht mehr leisten können selbst welche einzukaufen.

Weitere Informationen zur Saarbrücker Tafel finden Sie auf der Homepage des Vereins.

 

Warum macht ihr so etwas?

Warum nicht? Wir wollen etwas Gutes tun und haben uns diesen Weg ausgesucht. Das schöne ist, dass man relativ gesehen mit recht wenig Aufwand recht viel erreicht. Die Adventsammlung erfordert vorarbeit und Planung und ein paar Hände die helfen, vor allem beim Verteilen der Flugblätter. Und die Tafel und vor allem die Menschen haben einen deutlichen Nutzen daraus.

Außerdem macht es Spaß! 🙂